Aktives Ehrenamt

 

sprechblase_frau

Straffälligenhilfe – kaum ein anderes Engagement bietet Ehrenamtlichen so viele  Gelegenheiten, gesellschaftliche Mitverantwortung in die Tat umzusetzen. Durch Ehrenamtliche erfahren Inhaftierte und Haftentlassene Zuwendung und persönliche, praktische Hilfe – die besten Voraussetzungen für ein Leben ohne neue Straftaten.

Ehrenamtliche im Schwarzen Kreuz

  • sind für Inhaftierte eine wichtige Verbindung zum Leben „draußen“, oft sogar die einzige,
  • fördern die Entfaltung und Stabilisierung der Persönlichkeit,
  • betreuen Inhaftierte während der Haft und geben Hilfestellung auf dem schwierigen Weg nach der Entlassung,
  • helfen ihnen, die unvermeidlichen Misserfolge und Enttäuschungen besser zu ertragen,
  • tragen dazu bei, Vorurteile abzubauen und
  • wirken einem Rückfall in die erneute Straffälligkeit entgegen.

 

Erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten der Mitarbeit.

Lesen Sie in unserem Blog von persönlichen Erfahrungen unserer Ehrenamtlichen:

„Habt ihr was für mich?“

Ehepaar Janse-Balzer: Die Brieffreunde

Ein erster Blick hinter Gitter

„Fast wie im Hauskreis“

Mit Entlassenen und Inhaftiertem auf Freizeit

„Ja hast du denn gar keine Angst?!“

Weitere Blogberichte